Matthias Binner

Matthias Binner

"Im Dunkeln zu singen"
Neue deutsche Klavier-Chansons

„Wo kommen wir her und wo gehen wir hin – und dazwischen: was?“  fragt der Berliner Liedermacher Matthias Binner im Opening  – und nimmt sein Publikum mit auf eine musikalische Traumreise, die im antiken Troja oder Mauerstadt Westberlin genauso selbstverständlich haltmacht wie auf der Bühne eines geschlossenen Industrie-Musical-Palastes, dem Boden eines Weinglases oder im Warenkorb eines Online-Versands.  

Seine Texte sind anschaulich und konkret; man darf über sie lachen oder weinen, muss es aber nicht. Die Lieder sind einprägsam und mitsingbar, man darf sie auch Songs oder Chansons nennen, wenn man sie dann lieber hört.  

Verbindliche Antworten auf die Eingangsfrage darf man von Matthias Binner nicht erwarten – wohl aber verführerische Suchvorschläge.  

Programm „Im Dunkeln zu singen“: 2 x 45 Minuten plus Pause; 

Technische Voraussetzungen: Klavier oder Flügel, 1 Gesangsmikro, 1 Monitor, angemessene Ton- und Lichtanlage  

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
Am besten erreichen Sie uns
per E-Mail:

Nach oben